FC Telegraph BS

1-12

FC Bachletten 2020

09.08.2020 - 11:00 Uhr

Bachgraben

Testspiel

Weitere Informationen folgen

Feld

1

22

5

33

23

10

17

11

42

13

14

Aufstellung

1 David Baier

22 Alain Dubach

5 Yannic Ruf

33 Fionn Bumann (C)

23 Pablo Iselin

10 Luca Schwab

17 Olivier Zelger

11 Calvin Schmid

42 Flavio Bucci

13 Simon Seghezzo

14 Xaver Dill

Bank

28 Fabian Landolt

2 Florian Schnoz

3 Diego Mighali

4 Julian Dombois

8 Danilo De Maria

16 Müslüm Sarikaya

20 Kaspar Dieffenbacher

21 Steven De Maria

30 Michael Riedel

Tore FCB 2020

9' Seghezzo 1:1

15' Dill 1:2

21' Seghezzo 1:3

38' Seghezzo 1:4

51' Sarikaya 1:5

56' Schmid 1:6

63' Bucci (P) 1:7

67' Dieffenbacher 1:8

73' Schmid 1:9

76' S. De Maria 1:10

81' Dieffenbacher 1:11

90' Zelger 1:12

Bemerkungen

Spielbericht

12:1! Der FCB 2020 erzielt in seinem dritten Testspiel ein historisches Resultat. Dabei beginnt die Partie denkbar schlecht. Nach nur fünf Minuten geht der FC Telegraph durch einen Prachtstreffer in Führung: Ein Flankenschuss aus spitzem Winkel, der genau ins lange Eck passt. In der Folge steht der FC Bachletten zwar gut formiert, versteht es aber nicht, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Dennoch gelingt eine schnelle Reaktion und nach 15 Minuten ist die Partie gedreht: Einmal Xaver Dill auf Simon Seghezzo, dann Seghezzo auf Dill. Im Verlauf der ersten Halbzeit steigert sich der FCB und kann vor der Pause auf 4:1 erholen. Beide Tore erzielt wieder Seghezzo! Einmal luchst er dem gegnerischen Torwart den Ball ab und das letzte erzielt er per butterzartem Heber. Somit geht es dank einem Dreierpack von Seghezzo mit einer komfortablen Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Der Gegner zeigt mehr und mehr Auflösungserscheinungen und die mentalen und physischen Kräfte schwinden beim FC Telegraph. Der FC Bachletten 2020 hat leichtes Spiel und erzielt noch acht weitere Tore und gewinnt schlussendlich trotz vielen Wechseln mit 12:1 und gerät nie in Gefahr, einen weiteren Treffer zu kassieren. Das sehenswerteste Tor in der zweiten Halbzeit ist das 9:1 durch Calvin Schmid per direkt verwandeltem Eckball. Die restlichen Buden erzielen nochmals Schmid, Flavio Bucci vom Elfmeterpunkt, Olivier Zelger per sauberem Flachschuss von der Strafraumgrenze und die drei Debütanten Müslüm Sarikaya, Steven De Maria und Kaspar Dieffenbacher. Letzterem gelingt nach seiner Einwechslung sogar ein Doppelpack. Dill darf sich in diesem Spiel drei Assists gutschreiben lassen.

In einer Woche steht dann die Hauptprobe vor dem Meisterschaftsstart an. Dann wird die Truppe vom Bachlettenquartier wohl etwas mehr gefordert. Der Gegner ist der FC Schwarz-Weiss, somit spielen viele Spieler gegen ihrem ehemaligen Verein, was es zu einer besonders speziellen Affiche macht.

Bilder