FC Polizei Basel

5-3

FC Bachletten 2020

03.10.2021 - 15:00 Uhr

St. Jakob

7. Runde MS 21/22

Weitere Informationen folgen

Feld

1

23

4

16

19

33

7

99

6

30

9

Aufstellung

1 David Baier

23 Pablo Iselin

4 Julian Dombois (C)

16 Cédric Widin

19 Pascal Wohlwender

33 Fionn Bumann

7 Bennett Newkirk

99 Benjamin Klemperer

6 Nicolas Staehelin

30 Michael Riedel

9 Xaver Dill

Bank

10 Calvin Schmid

20 Steven Le

21 Oliver Grun

Tore FCB 2020

3' Dombois 0:1

5' Staehelin 0:2

51' Dill 0:3

Bemerkungen

Spielbericht

Also, lassen wir es über uns ergehen. Es war einmal ein 3:0-Vorspung. Dieser entwuchs zweier Tore in den ersten fünf Minuten. Kapitän Julian Dombois erzielt nun diesen ersten Treffer im Bachlettendress, der ihm vor Wochenfrist noch verwehrt blieb. Pseudozehner Benjamin Klemperer tritt einen perfekten Freistoss, Dombois braucht nur noch den Haargummi hinhalten. Für den zweiten Treffer von Nicolas Staehelin darf sich Flankenbeackerer Michael Riedel erneut einen Assist gutschreiben lassen. Die restliche Halbzeit ist kein Zuckerschlecken, doch es werden letztendlich 250 Minuten ohne Gegentor. Zuvor legt Xaver Dill nach erneuter Vorlage von Hobby-Delgado Klemperer den Deckel drauf, vergisst aber, ihn anzuschrauben. Trotzdem hat das Tor seine Romantik, da Klemperer und Dill nun gemeinsam Unfug treiben, nachdem sie letzte Saison kaum gemeinsam auf dem Platz standen. So und jetzt Popcorn in die Hand und zurücklehnen, mögen die komödiantischen Spiele beginne. Des Teufels Drehbuch beginnt mit einem beim Abstoss auf den Arsch fallenden Torwart David Baier, nur noch 3:1. Dann gönnen die 2020er dem FC Polizei freundlicherweise zwei Freistösse. Der erste wird dombois-esk eingenickt und der zweite landet nicht etwa in der Gelateria, sondern genau im Kreuzeck, ma vaffanculo! Nun aber alles nach vorne, denkt sich Baier. In modernster Torhütermanier eilt er aus dem Tor und haut ein Luftloch, das jedes Flugzeug zum unfreiwilligen Looping gebracht hätte. Den Rest kann man sich ausmalen. Weil es ja so gut geklappt hat, setzt der exkursionslustige Handschuhtragende noch einen drauf und jagt erneut einem Polizisten entgegen. Dass das nie eine gute Idee ist, sollte man wissen. Diesmal ist es kein Luftloch, doch mit Ball hat die Grätsche etwa gleich viel zu tun. Zum Glück kann Staehelin diesmal den Stürmer irgendwie davon abhalten, wieder ins leere Tor zu schiessen. Fest überzeugt, seinen Lapsus auszubügeln, sprintet Baier Richtung Ball, Situation gelö…

Das Spiel endet 5:3.

Aufgrund des Rückzugs vom FC Polizei Basel fliesst dieses Spiel nicht mehr in die Wertung ein.

Bilder