FC Bachletten 2020

4-0

FC Srbija 1968

26.09.2021 - 15:00 Uhr

Bachgraben

6. Runde MS 21/22

Weitere Informationen folgen

Feld

1

42

4

33

19

34

23

13

6

8

9

Aufstellung

1 David Baier

42 Flavio Bucci

4 Julian Dombois (C)

33 Fionn Bumann

19 Pascal Wohlwender

34 Milan Brupbacher

23 Pablo Iselin

13 Noam Schmidhauser

6 Nicolas Staehelin

8 Simon Seghezzo

9 Xaver Dill

Bank

7 Bennett Newkirk

16 Cédric Widin

21 Oliver Grun

30 Michael Riedel

99 Benjamin Klemperer

Tore FCB 2020

14' Iselin 1:0

50' Klemperer 2:0

66' Schmidhauser 3:0

82' Klemperer 4:0

Bemerkungen

Spielbericht

Der FC Bachletten findet zu alter Stärke zurück. Bei diesem 4:0 gegen den FC Srbija 1968 gibt es sehr wenig auszusetzen. Taktisch gut, kämpferisch gut und spielerisch teilweise sehr gut. Ein Schmankerl davon gibt es in der 14. Minute zu sehen. Milan Brupbacher vernascht mit eleganter Leichtigkeit seinen Gegenspieler und spielt dann einen perfekt getimten Diagonalball in den linken Offensivraum, der durch Pablo Iselin wunderbar attackiert wird. Der lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt zum 1:0. Der FCB führt die feinere Klinge und lässt sich durch die teilweise ruppige Gangart von Srbija nicht irritieren. So geht es mit einer zu knappen Führung in die Pause, in der es nicht viel zu besprechen gibt. Zum zweiten Durchgang kommen Bennett Newkirk und Benjamin Klemperer in die Partie und sorgen für noch mehr offensive Akzente. Letzterer wird kurz nach der Pause vom emsigen Pascal Wohlwender bedient und sorgt für das Jokertor. Der FC Srbija stört zwar 90 Minuten lang hoch, doch Bachletten findet immer wieder spielerische Lösungen und sucht auch oft gezielte lange Bälle. Je länger die Partie dauert, desto leichtfüssiger kombinieren sich die Grün-Schwarzen übers Feld. In der 66. Minute trifft dann Noam Schmidhauser auf Vorlage vom dritten Joker Michael Riedel mit einem gefühlvollen Chip zur Vorentscheidung. Auch Klemperer, der mit einem Elfmeterversuch hängen bleibt, will es nochmals wissen und trifft nach Vorlage Newkirk in der 82. zum 4:0. Wie meistens auf diesem Niveau werden viele Chancen liegengelassen. So bleibt beispielsweise Kapitän Julian Dombois sein erster Treffer für den FCB 2020 verwehrt, da er zweimal aus aussichtsreicher Position per Kopf scheitert. Doch Dombois und seine Abwehrkollegen liefern dafür hinten eine umso stärkere Partie ab. Unter anderem kontrollieren zuerst Flavio Bucci und zum Schluss Fionn Bumann souverän die linke Abwehrseite. Stamm-LV Diego Mighali fiel drum kurzfristig aus.

Am nächsten Sonntag gibt es dann ein Gastspiel im St. Jakob, wo uns der FC Polizei Basel empfängt.