FC Bachletten 2020

2-1

VfR Kleinhüningen

13.06.2021 - 15:00 Uhr

Bachgraben

2. Runde FR 21

Weitere Informationen folgen

Feld

1

3

4

33

21

10

22

11

34

23

14

Aufstellung

1 David Baier

3 Diego Mighali

4 Julian Dombois

33 Fionn Bumann (C)

21 Philippe Guggisberg

10 Luca Schwab

22 Alain Dubach

11 Calvin Schmid

34 Noam Schmidhauser

23 Pablo Iselin

14 Xaver Dill

Bank

28 Fabian Landolt

9 Oliver Grun

16 Cristian Ozon

19 Bennett Newkirk

27 Tobias Saladin

30 Michael Riedel

42 Flavio Bucci

Tore FCB 2020

35' Iselin 1:0

77' Saladin 2:1

Bemerkungen

  • Ozon und Saladin sind Spieler der 1. Mannschaft des SC Steinen Basel
  • Grun ohne Einsatz

Spielbericht

Mit fünf (!) angeschlagenen Spielern geht der FCB in diese eminent wichtige und schwierige Partie gegen den Verein für Rasensport aus Kleinhüningen. Zwei Spieler waren im Aufgebot, die kaum oder gar nicht trainieren konnten die letzten Wochen und Monate. Dazu ist es an diesem Sonntag noch heiss. Aus all diesen Gründen beschloss man beim FCB 2020, zwei Spieler der 1. Mannschaft des SC Steinen zu nominieren. So waren heute mit Stürmer Tobias Saladin (32) und dem spanischen Mittelfeldmotor Cristian Ozon (26) zwei erfahrene Spieler auf der Bank, welche den Personalmangel beheben sollten. Es entwickelt sich die erwartet zähe Partie, die von Beginn weg von konsequenten Zweikämpfen geprägt ist. Das Stadtderby fordert viele Opfer. Unzählige Male bleiben Spieler auf dem Rasen liegen. Trotzdem ist es ein fairer Kick. Der FC Bachletten, der heute etwas höher angreift als gewohnt, geht dann in der 35. Minute in Führung. Mit einem blitzsauberen langen Ball schickt unser rechter Innenverteidiger Fionn Bumann Pablo Iselin in die Gasse, der die Kugel mit Überzeugung in die Maschen schlenzt. Mit diesem knappen Vorprung geht es dann in die Pause. Kleinhüningen kommt zwar zweimal zu einem gefährlichen Abschluss, doch die grünen Gurken kommen zu mehr Gelegenheiten im ersten Durchgang. Praktisch mit dem Wiederanpfiff kommen die Gäste in blau-schwarz zum Ausgleich. Je länger die Partie dauert, desto mehr müssen die Kraftreserven angezapft werden. Dennoch ist der FC Bachletten 2020 die etwas fittere Mannschaft und wird nur durch lange Bälle ab und zu in Verlegenheit gebracht. Nach 76 Minuten kommt es dann, wie es kommen musste: Edeljoker Saladin hämmert den Ball in den rechten Winkel zur Führung! Die letzten Minuten sind dann nur noch purer Nervenkitzel. Der VfRK kommt zu vielen Standardsituationen und die 2020er kontern. Doch vor dem Tor versagen die besagten Nerven, so steht es anstatt 4:1 immer noch 2:1, auch weil wir das leere Tor nicht treffen. Kurz vor Schluss lässt unser Torhüter Fabian Landolt die gesamte Mannschaft um drei Jahre altern: Mit einem völlig missglückten «Auswurf» ermöglicht er den mittlerweile zu zehnt spielenden Kleinbaslern fast noch den Punktgewinn in den allerletzten Sekunden. Doch das wäre sehr schmeichelhaft gewesen. Somit erkämpfen sich tapfere Bachlettener drei weitere Bohnen. Das war eine ganz hartes Stück Arbeit.

Darum kommt die Meisterschaftspause am nächsten Wochenende gerade recht, sodass die Batterien wieder geladen werden können für die letzten beiden nicht minder wichtigen Spiele.