SC Binningen

8-2

FC Bachletten 2020

09.04.2022 - 19:45 Uhr

Spiegelfeld (Binningen)

15. Runde MS 21/22

Weitere Informationen folgen

Feld

40

14

84

33

22

42

77

8

13

19

7

Aufstellung

40 Gian-Luca Iaiza

14 Benjamin Thalmann

84 Noah Meier

33 Fionn Bumann

22 Alain Dubach

42 Flavio Bucci

77 Nico Theiler

8 Simon Seghezzo

13 Noam Schmidhauser (C)

19 Pascal Wohlwender

7 Bennett Newkirk

Bank

1 David Baier

3 Diego Mighali

21 Oliver Grun

68 Emanuel Roter

Tore FCB 2020

6' B. Newkirk 0:1

18' B. Newkirk 1:2

Bemerkungen

  • Baier ohne Einsatz

Spielbericht

Über etwas ist man sich beim FC Bachletten vor der Auswärtspartie auf dem Spiegelfeld einig: So abschlachten wie im Hinspiel (2:7) lässt man sich auf keinen Fall nochmals. Erschwert wird das Unterfangen Revanche durch Absenzen vieler Teamstützen dieser Saison. So fallen mit Julian Dombois, Nicolas Staehelin, Xaver Dill, Pablo Iselin, Milan Brupbacher, Silas Bader und Benjamin Klemperer viele Akteure aus, die sonst meist auf dem Platz stehen. Dennoch erwischen die Grünen einen guten Start. Nach 17 Minuten steht es 2:1 für Bachletten. Zweimal trifft der amerikanisch-schweizerische Doppelbürger Bennett Newkirk nach einem Standard. Der Sturmtank rechtfertigt somit seine Nominierung in der Spitze. Bis zur 41. Minute steht es 2:2. Das letzte Tor dieser Partie, das 8:2, fällt in der 78. Minute. Einerseits zeigen die Binninger, dass sie in einer guten Besetzung zwei Klassen besser sind. Andererseits ist es ein furchtbares Fauxpas-Festival, welches die Gäste veranstalten. Es ist kaum zu fassen, wie viele Tore dem Gegner auf einfachste Weise geschenkt werden. Irgendwann bemerkt sogar der SCB-Trainer, dass doch gar niemand seiner Mannschaft Geburtstag habe. Eine witzige Parallele gibt’s hierbei zum beinahe gleichzeitig stattfindenen Ligue-1-Spiel zwischen Clermont Foot und PSG. Dort erzielen nämlich die Nummer 10 Neymar und die Nummer 7 Mbappé im gleichen Spiel einen Hattrick. Gleich tun es ihnen Binningens Nummer 10 Olivier Regis sowie die 7 Remo Hirschi. Regis versenkt unter anderem zwei Freistösse in prächtiger Manier. Hirschi ist ebenfalls kaum zu bremsen. Dieser SCB gehört definitiv in die 3. Liga. Der FCB seinerseits hat seine Bockkontingent für die Rückrunde bereits aufgebraucht und muss schauen, defensiv stabiler zu werden. Der FCB 2020 hat am zweitmeisten Tore aller zehn Mannschaften kassiert, nur Eri Basel hat noch mehr Treffer hinnehmen müssen. Wo Bachletten spielt, da ist Spektakel fast garantiert. Jetzt gilt es zu schauen, das Spektakel vermehrt auf die gegnerische Seite zu verlagern. Nun ja, Barcelona hat auch schon 2:8 verloren, doch nach dem 2:7 im Hinspiel ist diese Pleite fast schon ein schlechter Witz.

Über Ostern entspannt sich hoffentlich die Verletztensituation. Das nächste Spiel findet dann am Mittwoch, dem 20. April, auf den Sportanlagen St. Jakob statt. Die Begegnung mit Eri Basel wurde aufgrund eritreischer Ostern vorverschoben. Der FCB wird bestrebt sein, dem Gegner dennoch bereits ein paar verfrühte Ostereier ins Nest zu legen.