FC Birsfelden

2-2

FC Bachletten 2020

21.08.2021 - 19:30 Uhr

Sternenfeld (Birsfelden)

1. Runde MS 21/22

Weitere Informationen folgen

Feld

1

3

33

13

19

34

7

10

8

23

21

Aufstellung

1 David Baier

3 Diego Mighali

33 Fionn Bumann

13 Noam Schmidhauser

19 Pascal Wohlwender

34 Milan Brupbacher

7 Bennett Newkirk

10 Calvin Schmid (C)

8 Simon Seghezzo

23 Pablo Iselin

21 Oliver Grun

Bank

28 Fabian Landolt

16 Cédric Widin

17 Olivier Zelger

42 Flavio Bucci

54 Silas Bader

99 Benjamin Klemperer

Tore FCB 2020

38' Wohlwender 1:1

53' Brupbacher 1:2

Bemerkungen

  • Landolt und Bucci ohne Einsatz

Spielbericht

Mit nur einer Änderung im Vergleich zum Therwil-Spiel gehen die 2020er in die Partie gegen den FC Birsfelden. Der wiedergenesene Pablo Iselin ersetzt den abwesenden Nicolas Staehelin, Simon Seghezzo nimmt dessen Platz im zentralen Mittelfeld ein. Das Spiel auf dem schmucken Sternenfeld ist die 4.-Liga-Premiere für den FC Bachletten und eine gewisse Startnervosität können die Grünen nicht verbergen. Ungewohnt viele Fehlzuspiele und ein hochstehender Gegner verunmöglichen es, dass Bachletten das gewohnte Spiel aufziehen kann. So ist es dann auch der FC Birsfelden, der durch ein Tor der Marke «Kacktor des Monats» nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung geht. Doch kurz später steht es dank einer Willensleistung von Rechtsverteidiger Pascal Wohlwender wieder Unentschieden. Eine tolle Aktion, welche gleichbedeutend mit seinem ersten Tor für den FCB ist. Im zweiten Durchgang ist der FCB 2020 dann klar die aktivere und frischere Mannschaft. In der 53. Minute kommt es nach einem cleveren Freistoss von Calvin Schmid zu einem Durcheinander, der Ball fällt Milan Brupbacher vor die Füsse und der haut ihn mit dem schwächeren Rechten aus 14 Metern ins rechte Lattenkreuz, wow! Auch für Neuzugang Brupbacher ist es das erste Tor für uns. Doch leider findet auch der heimische FCB eine rasche Antwort. Erneut findet der Ball aus spitzen Winkel den Ball ins Tor. Danach sind noch 35 Minuten zu spielen, in denen die Bachlettener alles treffen, ausser das Tor. Dank einer klaren Leistungssteigerung und einem kämpferischen Auftritt hätte der FCB aus Südwestbasel die drei Punkte verdient, doch es sollte nicht sein. So startet Bachletten mit einem Remis ins Kapitel 4. Liga. Doch dieses 2:2 macht Hoffnung, dass man in dieser Gruppe etwas reissen kann.

Doch zunächst dürfen die Gurken wieder im Nepple Basler Cup ran. Das Spiel gegen BCO Alemannia Basel findet am Freitagabend statt. Bereits am Sonntag darauf empfängt der FCB dann einen alten Bekannten aus der Aufstiegsrunde: Gilgenberg United. Das nächste Wochenende ist also Fussball pur, man darf sich freuen!